EBC Yellow Stuff

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2510
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: EBC Yellow Stuff

#16

Beitrag von runup » 15.12.2016, 09:10

Servus Heinz
Heinz.... bei einem TR7, reicht auch die Handbremse. :P:baeh:
Gruß aus FS

Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 961
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#17

Beitrag von JochemsTR » 15.12.2016, 09:20

Grün…Gelb…oder Rot…

Ich werfe mal folgende Aussage im Raum. Ich behaupte die EBCs sind Temperatur empfindlich. Das richtige Einfahren diese Beläge ist auch zu beachten.
Meine Erfahrung bei normale Temperaturen mit Green Stuff, ganz ok. Bei niedrige Temperaturen < 3 grad bzw. Scheiben und Beläge noch Kalt, fühlen die Beläge weich an.
Jetzt auf ATE gewechselt (Teilenummer s. Triki). Bisher kein Problem….und ich fahre bei 0 grad Außentemp. ….werde aber berichten.
Jochem

Benutzeravatar
TR7Heinz
ORGA-Team Vorarlberg
Beiträge: 2245
Registriert: 22.06.2008, 23:00
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: EBC Yellow Stuff

#18

Beitrag von TR7Heinz » 15.12.2016, 09:27

Servus Jochem

hab die auch unter 0 Grad schon gefahren und konnte das nicht feststellen. Richtiges Einfahren ist bei diesen Belägen allerdings sehr wichtig und da denke ich hat der Herr runup was falsch verstanden und hat sie eingeflogen ......... Ja Manfred da kannst mal sehen was für ein Inovationssprung vom 6er zum 7er passierte. Beim 7er reicht die Handbremse für Tätigkeiten wie Bremsen wo der 6er noch Anker wirft ...... :)
Grüße
Heinz

"Ohne Gaudi is ois nix!" (Fredl Fesl)
"Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht hat." (Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 441
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#19

Beitrag von beaver » 15.12.2016, 09:32

Guten Morgen,
bei der Bewertung der Bremsbelagwirkung sollte aber auch berücksichtigt werden, wie die Beläge eingefahren sind. Ich hatte zwischen meinen alten und den EBC Green eine deutliche Besserung gespürt - die alten waren halt komplett verglast.

Da ich nicht mehrere 100 km pro Wochenende mit dem TR3A abspule, sondern gerne auch mal nur zur Eisdiele um die Ecke, kam es bei den EBC Green auch nach 2 Jahren zur Verglasung. Der Rost der Scheiben, Dreck und was weiss ich sonst noch muss ja erstmal runtergerubbelt werden. Wenn die Bremsanlage dann nicht auf Temperatur kommt, bremst irgendwann nur noch eine Drekcschicht.... Die Dinger also damals rausgepopelt, auf den Bandschleifer und alles war wieder tutti.

Es kommt also auch auf das Einsatzgebiet und die Umstände an.
Gruss,
Thomas

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4134
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#20

Beitrag von darock » 15.12.2016, 10:43

Wenn ein Belag verglast, dann ist er außerhalb seines Temperaturfensters benutzt worden.

Bernhard

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 744
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: EBC Yellow Stuff

#21

Beitrag von redflitzer » 15.12.2016, 20:17

doktorschlosser hat geschrieben:Hallo Peter,

als Normalfahrer habe ich die Pads vom Ford Granada verbaut.
Die haben deutlich mehr Reibfläche als die vom TR und die Bohrungen für die Pins muss man von 4 auf 6 mm aufbohren.

Die bekommst Du beim Händler um die Ecke noch aus der Großserie. Ich glaube, dass dadurch der Schrottfaktor minimiert ist.

Moin Gerd.
Ich hatte mal die Klötze die für den Volvo vorgesehen sind, war aber nicht zufrieden- der TR 4 hat auch keinen BKV.
Zur Zeit bremse ich ich mit FERODO Performance und die bremsen ganz ordentlich. Nach den ganzen Berichten über EBC Green Staff hätte ich die gerne. Jetzt habe ich auch Deutsche Anbieter gefunden. Die weisen jedoch alle daraufhin: nicht zugelassen. Auf ECE R90 wird hier nicht hingewiesen.

Gruß, Peter
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4134
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#22

Beitrag von darock » 15.12.2016, 20:30

Bitte bleib bei den ferodo ds Performance. Die Green sind nicht besser, im Gegenteil

Bernhard

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2510
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: EBC Yellow Stuff

#23

Beitrag von runup » 15.12.2016, 21:58

Info für TR4 Bj. 61-62
Brake PDS - GREEN STUFF- Part. No. DP 2100
In der Bucht zu finden unter 111 501 423 516
..... Peter... evtl. findest Du sie ja unterm T-baum :dream:
Gruß aus FS

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#24

Beitrag von doktorschlosser » 16.12.2016, 06:38

Hallo Peter,

zu Ferodo oder Volvo Bremsklötzen kann ich nix beitragen.

Ich selbst fahre die ATE BRAKE PADS. Teile Nr. 13.0460-7042.2 und bin total zufrieden.
Die Dinger haben, wie schon gesagt, deutlich mehr Reibfläche als die Originale, daher dürfte das Bremsverhalten ohne BKV besser werden.
Zu den EBC, egal wie bunt die sein mögen habe ich meine eigene Meinung:
Klötze, die ich nach Vorgabe einfahren muss, weil sie sonst verglasen und damit ein Sicherheitsrisiko darstellen bleiben beim Händler!
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4134
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#25

Beitrag von darock » 16.12.2016, 07:17

Auch ate schreibt eine einfahrprozedur vor. Musst also ohne fahren ...

Wer bisschen hausverstand hat, weiß was man mit neuen Belägen machen darf und was nicht. Das gilt für jeden Hersteller und jedes Bauteil wo ein reibmaterial auf Metall reibt.

Bernhard

Schnippel
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2954
Registriert: 15.06.2004, 23:00
Wohnort: Ralf Schnitker Schelenburger Str1. 49143 Bissendorf
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: EBC Yellow Stuff

#26

Beitrag von Schnippel » 16.12.2016, 07:59

Hallo

ihr könnt ja mal einen direkten Vergleich mit Neuen Belägen machen.
Zwei TR´s einmal mit ATE und EBC ,oder vielleicht auch noch ein Ferodo.

Dann ein paar Runden auf der Nordschleife, Bilster Berg oder einen Pass oder Bergrennstrecke hoch und runter blasen.

Spätestens dann weiß man, was EBC green stuff Beläge (nicht) können. ;D

Bis denn
Ralf
Freundlichkeit ist wie ein Bumerang,sie kommt garantiert zurück.

MadMarx
Institution
Institution
Beiträge: 7642
Registriert: 05.06.2004, 23:00
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#27

Beitrag von MadMarx » 16.12.2016, 08:36

ich fahre ATE auf meinem porsche.....grotten schlechter belag. nicht mal ne halbe runde nordschleife schaffen die, dann ist die bremse fertig.
außerdem verschleißen die extrem schnell. vorne schafft der belag 1 jahr, hinten brauche ich 2x pro jahr neue beläge.

im vergleich:
ich fahre auf beiden rennwagen EBC yellow und das bremst so, wie es soll und hält extrem lang.

Benutzeravatar
redflitzer
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 744
Registriert: 13.04.2009, 23:00
Wohnort: Lage
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: EBC Yellow Stuff

#28

Beitrag von redflitzer » 16.12.2016, 09:28

Ich lasse es jetzt so wie es ist und bleibe zufrieden. Danke für die Meinungen.
Gruß aus dem Lipperland
TR 4, 1962

Benutzeravatar
doktorschlosser
Orga-Team Ruhrpott
Beiträge: 1110
Registriert: 29.04.2008, 23:00
Wohnort: Bochum, Robenkamp 23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#29

Beitrag von doktorschlosser » 17.12.2016, 12:11

Jetzt mal ernsthaft!

Welcher Feld-, Wald-. und Wiesenfahrer bringt sein Fahrzeug in eine Werkstatt und läßt die Bremsklötze - von mir aus auch die -scheiben wechseln und kriegt danach gesagt, wie er die Scheißdinger einzubremsen hat. Aus haftungstechnischen Gründen muss er die Unterweisung auch noch unterschreiben.
Leute. bleibt mal auf dem Boden der Tatsachen.
Frag Peter doch mal wie oft er mit welchen Geschwindigkeiten über die Nordschleife oder den Bilster Berg jagt. Dem wird beim Bielefelder Berg schon ganz blümerant zu Mute.
Er redet hier von einem TR4 im Originalzustand und nicht von einer aufgemotzten Rennsemmel.
Gruß aus BO-WAT

Gerhard (Doktorschlosser)

Für die Jüngeren unter uns:
Led Zeppelin ist kein beleuchtetes Luftschiff!!

Benutzeravatar
darock
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 4134
Registriert: 10.05.2009, 23:00
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: EBC Yellow Stuff

#30

Beitrag von darock » 17.12.2016, 12:26

Eine gute Werkstatt gibt Leuten die technisch nicht bewandert sind auf jeden Fall eine kurze Einweisung, wie man sich mit den neuen Bremsen auf den ersten km verhalten sollte.

Bernhard

Antworten

Zurück zu „Bremsen“