TR6: Bremsleitungen biegen

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Antworten
Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 961
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

TR6: Bremsleitungen biegen

#1

Beitrag von JochemsTR » 04.09.2017, 13:10

Hallo,
ich habe 2 Stück neue Bremsleitungen (von HBZ zu PDWA). Da die momentan eingebaute Leitungen eine andere Verlauf haben als die Originale, habe ich keine Vorlage die ich verwenden kann.
Bremsleitungen.JPG
a) hat jemand eine Vorlage für mich, bzw. 1-zu-1 Skizze und Tip zu ein geeignetes Rohrbiegegerät oder
b) kann mir jemand diese beide Leitungen biegen ?

VG Jochem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2510
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#2

Beitrag von runup » 04.09.2017, 15:33

.....Jochem, wie besprochen...... :genau: guggst Du...... machst Du :top:
und DENK an die COKE BOTTLE
Gruß
Manfred

Im schlimmste Fall, :idea: ........ Harald schicken.

Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 961
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#3

Beitrag von JochemsTR » 04.09.2017, 17:40

Hallo Manfred,
Danke für den Tip. Du weißt ja, ich will nicht basteln, sondern meine Baustelle richtig umsetzen. Leider fehlt ab und zu etwas Kreativität. Stahldraht und eine kurviges Objekt soll es tun.
VG Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

Benutzeravatar
runup
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2510
Registriert: 17.12.2008, 00:00
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#4

Beitrag von runup » 04.09.2017, 19:16

....Jochem... noch eine INFO, für kleines Geld
in der Bucht, unter der Nr. 253084688345 aber das ist nur ein Hinweis für "Hobbyschrauber"
have fun only :wave:

Benutzeravatar
Kamphausen
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2303
Registriert: 26.10.2015, 22:05
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#5

Beitrag von Kamphausen » 04.09.2017, 20:49

Die von Manfred empfohlene Rohrbiegezange reicht für´s Biegen der Kunifer-Leitungen (bei denen Ralf sich wieder die Haare rauft)....Hab ich auch benutzt...
Da können die Leitungen auch nicht knicken und Du brauchst somit keinen Draht einführen, den Du nachher evtl. nicht wieder raus bekommst...

Peter
Im Gegensatz zum Gehirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
TR6 PI (CP) ´72, Spitfire MK4 1500 EZ 4´78, GT6+ ´70

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2761
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#6

Beitrag von Triumphator » 05.09.2017, 09:12

Hallo Jochem,

nimm ein Stück dickeren Kupferdraht und biege die damit eine Schablone.
Dann schlägst du die gelben Seiten in deiner Gegend auf und suchst naxh Bremsendienst.
Nun packst du alles zuammen und lässt es dir dort biegen.

Wegen einmal biegen ein Biegegerät kaufen rentiert sich nie.

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Bibo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 404
Registriert: 26.05.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#7

Beitrag von Bibo » 06.09.2017, 20:01

Hallo,

sind das 3/16" und das 4,75 mm Bremsleitungsrohr identisch und lassen sich beide mit einem "metrischen" Bördelwerkzeug bearbeiten ? Kennt jemand eine Bezugsquelle für verzinktes 4,75 mm Stahlbremsleitungsrohr in kleineren Mengen? Meter und mehr sind für meinen Verwendungszweck zuviel Material.

Gruß
Bibo

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2761
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#8

Beitrag von Triumphator » 06.09.2017, 20:43

3/16 Inch sind 4,76 mm. Also identisch.
Geh zum Bremsendienst in deiner Nähe (gelbe Seiten) und lass dir die Leitungen anfertigen....
Die verkaufen dir auch kleine Mengen Rohr.

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
TR674
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 324
Registriert: 05.09.2014, 23:00
Wohnort: Vikersund
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#9

Beitrag von TR674 » 06.09.2017, 21:16

Hallo.
Mit dem børdeln muss man etwas aufpassen. Die Durchmesser der Leitungen sind gleich, die "Bubbles" aber bei DIN und SAE anders: https://www.ebay.co.uk/itm/Brake-Pipe-F ... OSw5HJXK4f~
Die inneren Raender der Verschraubungen sind bei DIN scharf, bei SAE angeschraegt , die DIN Bubbles koennten in den SAE Verbindern nicht/schlecht abdichten.
Gruesse, Marius

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2477
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#10

Beitrag von S-TYP34 » 06.09.2017, 21:33

Bibo
welche Bremsleitung/en für Deinen TR brauchst DU?
Leitung u. das richtige Profiwerkzeug ist vorhanden,
und auch alle orig. Musterleitungen zum genauen Nachbauen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Bibo
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 404
Registriert: 26.05.2007, 23:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: TR6: Bremsleitungen biegen

#11

Beitrag von Bibo » 14.09.2017, 19:25

Hallo,

danke für die Rückmeldungen. Welches Rohrbiegegerät eignet sich besonders, um sehr enge Bögen an 3/16" Stahlrohrleitungen anzufertigen ? Das Angebot an solchen Werkzeugen ist recht groß. Vielen Dank für Eure Hinweise.

Beste Grüße
Bibo

Antworten

Zurück zu „Bremsen“