PWDA VENTIL

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
PIETER22
schon länger dabei
schon länger dabei
Beiträge: 28
Registriert: 05.06.2005, 23:00
Wohnort: klanxbüll
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: PWDA VENTIL

#16

Beitrag von PIETER22 » 19.12.2019, 18:29

ich habe von dot 4 auf 3 gewechselt weil sich die gummis in den zangen und zylindern langsam aufgelöst haben,dann hab ich gleich richtig zugelangt und HBZ;SERVO;ZANGEN:SCHEIBEN;BREMSSCHLÄUCHE UND ZYLINDER HINTEN GEWECHSELT: Dann beim entlüften immer luft gehabt,da ich früher schon mal ärgermit dem pwda hatte , speziell beim entlüften,kolben hat sich immer verschoben,das ding rausgenommen gereinigt dichtungen überprüft und kolben fixiert. bremsdruck ist besser abernicht so wie vorher.ich bin fast jeden tag am entlüften,alle leitungen nachgesehen keine leckstelle zu entdecken.
naja bis zum frühjahr ist ja noch zeit, ich will nach Italien zur Mille
Peter

Benutzeravatar
JochemsTR
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 961
Registriert: 15.12.2014, 00:00
Wohnort: 88069 Tettnang
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: PDWA VENTIL

#17

Beitrag von JochemsTR » 19.12.2019, 18:52

Hallo Peter,
dann lass den PDWA wo sie ist bist du die Ursache gefunden hast.
Ich entlüfte mit Überdruck, das geht am Besten.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee fährt:
TR6 - 1973 - 56/11 - CF1xxxxUO - J-OD - Kent 280° - Phoenix - EMU Black - 205/60 auf 7x16

AndreasP
Profi
Profi
Beiträge: 1108
Registriert: 09.11.2011, 00:00
Wohnort: Nienburg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: PWDA VENTIL

#18

Beitrag von AndreasP » 19.12.2019, 22:57

Hallo,
der Vorbesitzer meines TR 250 hat den Wagen wohl aus Verzweifelung verkauft, da er immer Luft in der Bremse hatte. Was das bedeutet, kann sich jeder denken. Ursache war diese undichte Querverbindung zwischen den beiden Bremskreisläufen.
Den ganzen Kram habe ich rausgeworfen in durch zwei unabhängige Bremsleitungen ersetzt. Jetzt ist das System dicht und bremst ordentlich. Erst wenn das Bremssystem dicht ist, kann man über weitere Verbesserungen nachdenken. Als vor 50 Jahren unsere Autos gebaut wurden, hat doch niemand damit gerechnet, daß es einige Enthusiasten geben wird, die im neuen Jahrtausend noch mit diesen Autos ihren Spaß haben.
VG Andreas :drive:

Benutzeravatar
Marschall
TReam Team
TReam Team
Beiträge: 1419
Registriert: 27.09.2007, 23:00
Wohnort: 67105 Schifferstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: PWDA VENTIL

#19

Beitrag von Marschall » 20.12.2019, 08:47

Hallo,
beim Entlüften ziehe ich ebenfalls die Überdruckmethode vor. Die Pumpmethode per Pedal hat halt den großen Nachteil, dass der Kolbenweg dabei zunächst in einen Bereich im HBZ kommt, den der Kolben im Normalbetrieb nicht erreicht. Dieser Bereich im HBZ ist jedoch meist rostig und die Gummidichtung reibt sich dann am Rost auf ...
Viele Grüße,
Dieter.

Antworten

Zurück zu „Bremsen“