Bremskraftverstärker Einkreis nachrüsten

Scheibenbremsen, Trommelbremsen, Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder, Hydraulik...
Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1356
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#16

Beitrag von HansG » 05.02.2010, 23:12

Hi,
das non return valve hat mir keine Ruhe gelassen, habe jetzt eins vom Opel GT.
Muss es in Richtung Ansaugkrümmer immer offen sein und Richtung BKV geschlossen (bei Unterdruckabfall) oder wie?
Ich frage, weil der Pfeil auf dem GT-Ventil in die andere Richtung zeigt, als in der Einbaulanleitung des BKV, glaube ich.......
Danke für Info
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
DietmarA
Profi
Profi
Beiträge: 1160
Registriert: 02.06.2004, 23:00
Wohnort: Nauheim TR6, Bj.74
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#17

Beitrag von DietmarA » 06.02.2010, 12:52

HansG hat geschrieben:Muss es in Richtung Ansaugkrümmer immer offen sein und Richtung BKV geschlossen (bei Unterdruckabfall) oder wie?
Jep. Damit im BKV für 3-4 Bremsungen noch Unterstützung da ist falls der Motor ausgehen sollte.

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1356
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#18

Beitrag von HansG » 06.02.2010, 18:23

Danke Dietmar :D
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Benutzeravatar
voltri
Profi
Profi
Beiträge: 1398
Registriert: 31.07.2006, 23:00
Wohnort: Buxtehude.............TR4
Kontaktdaten:

#19

Beitrag von voltri » 07.02.2010, 10:55

habe das Teil zwischenzeitlich auch in betrieb. Ergtebnis: wirklich empfehlenswert.
Gruß
Rolf

Bild

Daibel
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 326
Registriert: 30.05.2005, 23:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bremskraftverstärker Einkreis nachrüsten

#20

Beitrag von Daibel » 21.02.2019, 17:49

Hallo,

ich lasse das Thema mal wieder aufleben, aus gegebenen Anlass.

Ich habe den BKV in einem TR4a verbaut, im richtigen Winkel mit dem Air Control Valve nach unten. Alles genau nach Anleitung.
Jetzt habe ich das große Problem, das die Bremse komplett zu geht sobald ich den Motor starte.

Ich habe in der Ansaugbrücke ein Oneway Valve in Saugrichtung und das Original im BKV. Beide Funktionieren einwandfrei, lassen also nur Unterdruck vom BKV zur Brücke zu.

Mache ich den Schlauch ab, verschließe ihn, ist die Bremse frei und der TR läuft und bremst normal, nur ohne BKV.
Steck ich den Schlauch wieder drauf, geht sofort die Bremse zu und der TR bewegt sich keinen Millimeter.

Habe die Oneway valves getauscht, ohne Ergebniss.

Das ist auch nicht der erste den ich verbaut habe, bisher ohne Probleme. Bin aber mit meinem Latein am Ende.
Der BKV ist neu. Kann es sein das er einfach nur im Eimer ist? Hatte jemand anderes auch so ein Problem ?

Gruß Daibel

Benutzeravatar
HansG
Profi
Profi
Beiträge: 1356
Registriert: 24.04.2005, 23:00
Wohnort: Wachtberg TR4A IRS 1965
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bremskraftverstärker Einkreis nachrüsten

#21

Beitrag von HansG » 21.02.2019, 19:18

Hallo, in meiner Einbau-Anleitung zeigt der Pfeil auf dem "inline non return valve" in Richtung Servo, also gegen die Saugrichtung. Das fand ich etwas verwirrend, habe es aber so eingebaut und es funtioniert.
Aber das hast Du bestimmt auch gesehen und richtig herum eingebaut .... :-? :giveup
Gruss aus dem Ländchen Hansgerd

Antworten

Zurück zu „Bremsen“