Hebeldämpfer abdichten

Starachse, Aluschwingen, Antriebswellen, Fahrwerksbuchsen, Stoßdämpfer, Kreuzgelenke...
Antworten
Benutzeravatar
Nero123
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 130
Registriert: 14.07.2013, 23:00
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Hebeldämpfer abdichten

#1

Beitrag von Nero123 » 23.05.2017, 11:41

Moinsen zusammen,

die Hebeldämpfer an meinem TR4 verlieren seit einiger Zeit Öl durch die Welle des Schwenkarms. Gibt es eine Möglichkeit die abzudichten? Lohnt sich der Aufwand? Gibt es Firmen die so etwas anbieten?

Mit ihrer Funktion bin ich ansonsten sehr zufrieden, in Kombination mit den verstellbaren SPAX an der Vorderachse habe ich mittlerweile ein für meine Ansprüche ausgewogenes Fahrwerk hinbekommen. Da die Hebeldämpfer ansonsten kein Spiel aufweisen und gut funktionieren möchte ich sie sehr ungern gegen irgendwelche Nachbauten austauschen. Da der Wagen ansonsten nur noch relativ wenig Öl verliert nervt mich diese Sauferei an der Hinterachse... :boese:

Bin für jeden sachdienlichen Hinweis dankbar!

Viele Grüße
Arno

Benutzeravatar
Sascha
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 280
Registriert: 02.08.2004, 23:00
Wohnort: Lüchow
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hebeldämpfer abdichten

#2

Beitrag von Sascha » 23.05.2017, 12:08

Hallo Arno, unser TR Freund Willi49 hat das schon gemacht und eine super Anleitung dazu geschrieben :klatsch: , schau mal hier.
viewtopic.php?f=96&t=14305&p=153659&hil ... 49#p153659

Gruss
Sascha

Antworten

Zurück zu „Hinterachse“