TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

Starachse, Aluschwingen, Antriebswellen, Fahrwerksbuchsen, Stoßdämpfer, Kreuzgelenke...
Antworten
Benutzeravatar
beaver
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 441
Registriert: 14.04.2007, 23:00
Wohnort: Michelstadt/Odenwald
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#1

Beitrag von beaver » 30.07.2017, 08:40

Hallo Tr-Freunde,
eines der Teile, dass ich bei meiner Resto nicht angefasst habe, waren die Blattfedern. Diese waren vom Vorbesitzer mit gefetteten Mullbinden "konserviert".

Da Moss bis letzte Woche 15% Angebote hatte - habe ich mich im Zuge meiner sonstigen Bestellung zu Blattfedern "competition" entschieden. Gestern beim Ausbau habe ich die Mullbinden entfernt und siehe-gucke-da:

Bild

Blattfeder doppelt gebrochen - ein Teilstück fiel mir förmlich entgegen.... kein Wunder das der so weich auf der Strasse lag. Mit den Comp Federn und Poly Buchsen steht der TR jetzt 2cm höher. Man sieht auch schön, wie unter den Mullbinden Feuchtigkeit die Federn dahingerafft hat. Besagte gefetteten Binden gibt es glaube ich auch von Mike Sanders.... ich würde sagen "Finger weg" und bei Bedarf einfach mit Fett einsprühen.

Frage an die Gemeinde: was ist das für ein aufgesetzter Bügel auf meinen alten Federn? Muss der auf die Neuen wieder drauf?

Bild


Vielen Dank vorab für Euren Input.
VG
Thomas

Drolli
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier
Beiträge: 474
Registriert: 09.05.2005, 23:00
Wohnort: Sörup, in Angeln an der Ostsee
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#2

Beitrag von Drolli » 30.07.2017, 08:49

Moin,
nein, das war offensichtlich first aid für die Mullbinden,
Gruss Carl

Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2454
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#3

Beitrag von Willi49 » 30.07.2017, 08:59

Moin Thomas,
bei meinem 3er waren die Dinger auch nicht dran habe sie mit den gleichen Federn wie du ersetzt.
modules/tr-galerie/ShowCarPictures.php? ... aebce45095
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:

Benutzeravatar
Triumphator
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2761
Registriert: 19.02.2005, 00:00
Wohnort: Bretten
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#4

Beitrag von Triumphator » 30.07.2017, 14:10

.,das sind Zusatzfedern, die am Federbisen verschraubt werden und damit bei Durchfedern das Paket härter machen.
Gab es für alle Blattfeder-Engländer als Zubehör.
Bringt auch ordentlich Gewicht mit.

Grüsse

Wolfgang
Triumph ist wenn man trotzdem lacht....

Benutzeravatar
POW40
gehört zum Inventar
gehört zum Inventar
Beiträge: 964
Registriert: 30.08.2009, 23:00
Wohnort: 1957 TR 3
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#5

Beitrag von POW40 » 30.07.2017, 15:36

...montieren wie bekommen :-D

Benutzeravatar
gelpont19
Institution
Institution
Beiträge: 7157
Registriert: 30.04.2008, 23:00
Wohnort: Geldern
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#6

Beitrag von gelpont19 » 30.07.2017, 15:37

...kenn ich vom Serie 2 Landrover... ist eine erste Hilfe, die ausschliessen soll, dass die 2. + 3. Lage auch bricht... sonst schlecht. Damals konnte man die Lagen noch einzeln kaufen.
Neue Feder einfetten und mit einem Kartoffelsack (o.ä.) umschliessen. Einerseits hält er das Fett - andererseits verdunstet das Wasser durch die offene Gewebestruktur. Einmal im Jahr Federnpflege und die Blattfeder hält ein Leben...

win
Gedanken hüpfen wie Flöhe von einem Menschen auf den anderen. Aber sie beißen nicht alle

S-TYP34
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2477
Registriert: 06.12.2008, 00:00
Wohnort: 65510 Idstein Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#7

Beitrag von S-TYP34 » 30.07.2017, 16:34

Da hat die Hinterachse schön selbständig mitgelenkt!
Ist ganz ungefährlich gewesen mit diesem Eigenlenkverhalten.

Federpakete zwichen den einzelnen Federlagen einfetten ergibt ein eleganteres Federverhalten
bei den älteren RR u. B sind die Federn in Ledereingepakt u. mit einen Schmiernippel versehen.

@ Willi 49
auf Deinen Databildern ist ein Montagefehler zu sehen,
die Schraubengewinde sollen über die SESI-Mutter ca. 3 m/m überstehen
aber so wie es bei Deinen Bildern abgebildet steht die Schraube noch zurück (das ist keine Sicherheit).

Harald
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von S-TYP34 am 30.07.2017, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Manche Menschen sind nur so lange bei dir,wie du ihnen nützlich bist
Ihre Loyalität endet,dort wo ihre Vorteile aufhören.

Benutzeravatar
Willi49
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 2454
Registriert: 23.04.2006, 23:00
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#8

Beitrag von Willi49 » 30.07.2017, 17:20

@Haraldel, bist ja ein Fuchs mit Adleraugen.
Habe an dieser Stelle Loctite 648 benutzt aber dan später Bolzen und Mama erneuert. :sweat:
Grüße
Willi
......so`n Pferd is auch nur`n Mensch. (Tamme Hanken)+
Unsichtbar wird Dummheit, wenn sie genügend große Ausmaße angenommen hat.(B.Brecht) :yes:

Benutzeravatar
Golfo1
ist regelmäßig hier
ist regelmäßig hier
Beiträge: 188
Registriert: 30.08.2014, 23:00
Wohnort: 21335 Lüneburg
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: TR3A - Blattfeder gebrochen / komisches Anbauteil

#9

Beitrag von Golfo1 » 30.07.2017, 17:24

Jo
darum finde ich es gut das wir einen Harald haben.

Es ist ein SCHRAUBERLEXIKON

Uwe

Antworten

Zurück zu „Hinterachse“